8. Februar ab 8:30 16:30

8. Februar ab 8:30 16:30

GUMFERNCE 2024 – Online

Die Plattform dient der Begegnung und Zusammenarbeit von Unternehmen, Universitäten, Institutionen und Personen, die sich für die Kautschukindustrie interessieren.

Die Gumference ist eine internationale Konferenz, die virtuell organisiert wird, um sie für Interessenten aus Wissenschaft und Industrie aus der ganzen Welt so zugänglich wie möglich zu machen.

Die auf der Gumference präsentierten Beiträge werden in einem ständigen Themenband der Zeitschrift Polymer Bulletin (Springer-Verlag) veröffentlicht, der neuen und fortschrittlichen Prüfmethoden gewidmet ist, die Verbindungen zu grundlegenden wissenschaftlichen Prinzipien herstellen und sogar aufzeigen, wie Prüfergebnisse von einfachen Stücken unausgehärteter/ausgehärteter Elastomere oder anderer weicher Polymere mit realen Geometrien und Belastungsbedingungen zusammenhängen, wodurch neue Möglichkeiten geschaffen werden, Labortestdaten mit realen Produkteigenschaften zu verknüpfen.

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten – Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e. V.
Zeppelinallee 69
60487 Frankfurt am Main

Phone: +49 69 7936 – 153, -154
Mail: info@dkg-rubber.de

LinkedIn

10. September ab 8:00 12. September ab 17:00

10. September ab 8:00 12. September ab 17:00

KHK 2024 – Ankündigung

Die Konferenz zur Kautschuktechnologie, die 15. ihrer Art, wird vom Deutschen Institut für Kautschuktechnologie e. V. veranstaltet. Die vorherigen Konferenzen waren äußerst erfolgreich und zogen Delegierte aus verschiedenen Disziplinen weltweit an. Wir ermutigen Delegierte sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland, sich anzumelden.

Besonders junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind herzlich dazu eingeladen, mit Industriepartnern in Kontakt zu treten, die dazu aufgefordert sind, neue Stellenangebote vorzulegen.

Konferenzziele

Die Konferenz beleuchtet die neuesten und wichtigsten wissenschaftlichen Konzepte sowie fortschrittliche Verarbeitungstechniken im Bereich Kautschuk, Polymerwissenschaft und -technologie. International anerkannte Expertinnen und Experten aus der akademischen und industriellen Forschung, präsentieren zukünftige Trends in der Kautschukindustrie und vermitteln hochrangiges Wissen. Die Konferenz bietet eine ideale Plattform für Networking und den individuellen Austausch von Wissen.

Konferenzthemen

Chemie – Verstärkung, Vulkanisation, Neue Verbundwerkstoffe, Rohstoffe, Alterung, Analyse, TPE/TPV’s

Physik – Reibung/Traktion, Lebensdauer, Tribologie, Rheologie, Smarte Materialien

Verarbeitung – 3D-Druck, Mischung, Extrusion, Kalanderung, Spritzguss, 2K-Systeme

Simulation – Modellierung von Materialien, Produktgestaltung, Vorhersage

Nachhaltigkeit – Kreislaufwirtschaft, Recycling, CO2-Fußabdruck, Trinkwasser/Lebensmittelkontakt, Emissionen

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung, die vom Deutschen Institut für Kautschuktechnologie e. V. organisiert wird und einen umfassenden Einblick in die aktuellen Entwicklungen der Kautschuktechnologie bieten wird.

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten – Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e. V.
Zeppelinallee 69
60487 Frankfurt am Main

Phone: +49 69 7936 – 153, -154
Mail: info@dkg-rubber.de

LinkedIn

28. Februar ab 8:00 29. Februar ab 17:00

28. Februar ab 8:00 29. Februar ab 17:00

Das 32. Internationale Kolloquium Kunststofftechnik im kommenden Februar steht bevor.

Besondere Programm-Highlights der Veranstaltung sind die vier Plenarvorträge zu zukunftsorientierten Themen, die die Branche bewegen. „Zukunft Deutschland 2050“, „Nachhaltig und digital der Deindustrialisierung entgegen“, „Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe – ein universeller Problemlöser?“ sowie die Fragestellung „Wie steht es um den Industriestandort Deutschland? Konjunkturausblick und Herausforderungen“. Dies sind die Titel der Vorträge in denen erfahrene Referent:innen aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft zentrale Fragestellungen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Sie bieten Einblicke in aktuelle Entwicklungen und präsentieren innovative Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft.

Weitaus detaillierter geht es dann in den 15 Themensessions zu, die konkretes Expertenwissen aus der Industrie mit wissenschaftlichen Beiträgen aus dem IKV verknüpfen.

Nutzen Sie die Chance zum Netzwerken und bringen sie sich innerhalb von zwei Tagen umfassend auf den neuesten Stand der Kunststofftechnik. Besuchen Sie das 32. Internationalen Kolloquium Kunststofftechnik in Aachen. Sollten Sie noch kein Ticket für das Kolloquium gebucht haben, registrieren Sie sich gleich online.
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ Die Plenarredner und Ihre Themen ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
„Zukunft Deutschland 2050“ ­ Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein
Präsident des VDI / Leiter des Instituts für Kraftfahrzeuge (ika)

Mittwoch, 28. Februar, 9:15 Uhr ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
„Nachhaltig und digital der Deindustrialisierung entgegen“ ­ Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann
Leiter des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV)

Mittwoch, 28. Februar, 10:00 Uhr ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
„Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe – ein universeller Problemlöser?“ ­ Dr.-Ing. Martin Bussmann
Senior Brand Owner Manager bei Neste

Donnerstag, 29. Februar, 09:00 Uhr ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
„Wie steht es um den Industriestandort Deutschland? Konjunkturausblick und Herausforderungen“ ­ Dr. oec. Carolin Vogt
Direktorin der IKB Deutsche Industriebank AG

Donnerstag, 29. Februar, 15:15 Uhr ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ Präsentieren Sie Ihre Produkte ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
Industrieausstellung ­ Das IKV erwartet rund 40 Aussteller zum Kolloquium 2024. Reservieren Sie auch Ihrem Unternehmen einen Platz in der Industrieausstellung und werden Sie mit Ihrem Messestand Teil des 32. Internationalen Kolloquiums Kunststofftechnik in Aachen. ­
­ ­ ­ Nachwuchs für die K-Branche ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
Recruiting Speeddating ­ Am 29. Februar 2024, bietet das IKV ein Recruiting-Speed-Dating an, bei dem Personalverantwortliche auf Nachwuchsingenieure der Kunststofftechnik treffen, die auf der Suche nach Jobs oder Praktika sind. Studierende und Absolventen haben hier während des Kolloquiums die Möglichkeit, mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ Online-Anmeldung ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
Registrierung und Eintrittspreise ­ Die Registrierung für das Kolloquium erfolgt online. Melden Sie sich gleich für Ihre Teilnahme an. Für Mitglieder der IKV-Fördervereinigung oder Angehörige einer Hochschule gibt es reduzierte Ticketpreise. Unternehmen, die mehrere Mitarbeiter anmelden, erhalten mit dem „4+1 Unternehmensrabatt“ vergünstigte Preise. ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ Werden Sie Partner des Kolloquiums ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
Partner-Pakete  ­ Mit den Partner-Paketen zum 32. IKV-Kolloquium bietet die IKV Unternehmen eine einzigartige Gelegenheit, sich einem hochqualifizierten Publikum zu präsentieren und Ihr Engagement für die Branche zu zeigen.
Die Sponsoring-Pakete bieten unterschiedliche Ebenen der Sichtbarkeit und Beteiligung, sodass Unternehmen je nach ihren Zielen und Budgets das für sie passende Paket auswählen können. ­ ­ ­

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten – Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e. V.
Zeppelinallee 69
60487 Frankfurt am Main

Phone: +49 69 7936 – 153, -154
Mail: info@dkg-rubber.de

LinkedIn

23. September ab 8:00 25. September ab 17:00

23. September ab 8:00 25. September ab 17:00

Tribologische Forschung im Fokus

Das Jahr 2024 markiert ein besonderes Kapitel in der Geschichte der GfT, da sie stolz auf 65 Jahre erfolgreiche Forschung und Innovation zurückblicken kann. Trotz des beeindruckenden Jubiläums steht die GfT keineswegs vor dem Eintritt in den Ruhestand. Im Gegenteil, die jüngste Fachtagung wies mit einem Altersdurchschnitt von unter 40 Jahren auf eine dynamische und zukunftsorientierte Gemeinschaft hin. Die Relevanz tribologischer Forschung war dabei deutlicher denn je.

Wie die neuesten Studien der GfT zeigen, spielt die tribologische Forschung eine entscheidende Rolle bei der Ressourcenschonung durch Verschleißminimierung und der Reduzierung von CO2-Emissionen durch die Verringerung von Reibung in technischen Systemen.

Die 65. Tribologie-Fachtagung in Göttingen

Die Höhepunkte der 65. Tribologie-Fachtagung, die vom 23. bis 25. September 2024 in Göttingen stattfinden wird, umfassen eine breite Palette von Themen. Wir laden Sie herzlich ein, Vorträge und Poster zu neuen oder etablierten Forschungsfeldern einzureichen. Alle relevanten Informationen finden Sie im Call-for-Papers.

Neue Schwerpunkte und Highlights

In einer speziellen Session wird die Wechselwirkung von Additiven mit Metalloberflächen vertieft untersucht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Rolle der Tribologie im Sport, insbesondere auf Sommer- und Wintersportarten.

Wir ermutigen Sie auch, Vorschläge für die Förderpreise und den prestigeträchtigen Preis „Tribologie ist Überall“ einzureichen. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.gft-ev.de.

Veranstaltungen zum Jubiläum

Zur Feier des 65. Jubiläums wird es wieder einen TriboSlam geben. Details dazu finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihre unterhaltsamen und originellen Beiträge.

Weitere Informationen zur 65. Tribologie-Fachtagung entnehmen Sie bitte dem Call-for-Papers oder der laufend aktualisierten Tagungs-Webseite hier.

Datum und Zeit

Datum: 23. – 25. September 2024

Tagungsort

Hotel Freizeit In, Dransfelder Str. 3 D-37079 Göttingen

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten – Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e. V.
Zeppelinallee 69
60487 Frankfurt am Main

Phone: +49 69 7936 – 153, -154
Mail: info@dkg-rubber.de

LinkedIn