28. Februar ab 8:00 29. Februar ab 17:00

28. Februar ab 8:00 29. Februar ab 17:00

Das 32. Internationale Kolloquium Kunststofftechnik im kommenden Februar steht bevor.

Besondere Programm-Highlights der Veranstaltung sind die vier Plenarvorträge zu zukunftsorientierten Themen, die die Branche bewegen. „Zukunft Deutschland 2050“, „Nachhaltig und digital der Deindustrialisierung entgegen“, „Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe – ein universeller Problemlöser?“ sowie die Fragestellung „Wie steht es um den Industriestandort Deutschland? Konjunkturausblick und Herausforderungen“. Dies sind die Titel der Vorträge in denen erfahrene Referent:innen aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft zentrale Fragestellungen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Sie bieten Einblicke in aktuelle Entwicklungen und präsentieren innovative Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft.

Weitaus detaillierter geht es dann in den 15 Themensessions zu, die konkretes Expertenwissen aus der Industrie mit wissenschaftlichen Beiträgen aus dem IKV verknüpfen.

Nutzen Sie die Chance zum Netzwerken und bringen sie sich innerhalb von zwei Tagen umfassend auf den neuesten Stand der Kunststofftechnik. Besuchen Sie das 32. Internationalen Kolloquium Kunststofftechnik in Aachen. Sollten Sie noch kein Ticket für das Kolloquium gebucht haben, registrieren Sie sich gleich online.
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ Die Plenarredner und Ihre Themen ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
„Zukunft Deutschland 2050“ ­ Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein
Präsident des VDI / Leiter des Instituts für Kraftfahrzeuge (ika)

Mittwoch, 28. Februar, 9:15 Uhr ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
„Nachhaltig und digital der Deindustrialisierung entgegen“ ­ Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann
Leiter des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV)

Mittwoch, 28. Februar, 10:00 Uhr ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
„Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe – ein universeller Problemlöser?“ ­ Dr.-Ing. Martin Bussmann
Senior Brand Owner Manager bei Neste

Donnerstag, 29. Februar, 09:00 Uhr ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
„Wie steht es um den Industriestandort Deutschland? Konjunkturausblick und Herausforderungen“ ­ Dr. oec. Carolin Vogt
Direktorin der IKB Deutsche Industriebank AG

Donnerstag, 29. Februar, 15:15 Uhr ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ Präsentieren Sie Ihre Produkte ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
Industrieausstellung ­ Das IKV erwartet rund 40 Aussteller zum Kolloquium 2024. Reservieren Sie auch Ihrem Unternehmen einen Platz in der Industrieausstellung und werden Sie mit Ihrem Messestand Teil des 32. Internationalen Kolloquiums Kunststofftechnik in Aachen. ­
­ ­ ­ Nachwuchs für die K-Branche ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
Recruiting Speeddating ­ Am 29. Februar 2024, bietet das IKV ein Recruiting-Speed-Dating an, bei dem Personalverantwortliche auf Nachwuchsingenieure der Kunststofftechnik treffen, die auf der Suche nach Jobs oder Praktika sind. Studierende und Absolventen haben hier während des Kolloquiums die Möglichkeit, mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ Online-Anmeldung ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
Registrierung und Eintrittspreise ­ Die Registrierung für das Kolloquium erfolgt online. Melden Sie sich gleich für Ihre Teilnahme an. Für Mitglieder der IKV-Fördervereinigung oder Angehörige einer Hochschule gibt es reduzierte Ticketpreise. Unternehmen, die mehrere Mitarbeiter anmelden, erhalten mit dem „4+1 Unternehmensrabatt“ vergünstigte Preise. ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ Werden Sie Partner des Kolloquiums ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ ­
Partner-Pakete  ­ Mit den Partner-Paketen zum 32. IKV-Kolloquium bietet die IKV Unternehmen eine einzigartige Gelegenheit, sich einem hochqualifizierten Publikum zu präsentieren und Ihr Engagement für die Branche zu zeigen.
Die Sponsoring-Pakete bieten unterschiedliche Ebenen der Sichtbarkeit und Beteiligung, sodass Unternehmen je nach ihren Zielen und Budgets das für sie passende Paket auswählen können. ­ ­ ­

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten – Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e. V.
Zeppelinallee 69
60487 Frankfurt am Main

Phone: +49 69 7936 – 153, -154
Mail: info@dkg-rubber.de

LinkedIn